Verstaendlich schreiben - 5 Tipps, wie du ansprechend schreibst, damit deine Leser dich verstehen

Verständlich schreiben – 5 einfache Tipps, wie du ansprechend schreibst, damit deine Leser dich verstehen

Du sitzt mal wieder vor deinem Word-Dokument. Deine Stirn liegt in Falten, deine Hand klammert sich am Kaffeebecher fest, dein Blick geht ins Leere. Deine Stimmung wird immer gereizter – „Mist, ich weiß nicht, wie ich das verständlich schreiben soll.“

Kommt dir diese Situation bekannt vor? Fragst du dich, ob Leser deine Gedanken nachvollziehen können und sich angesprochen fühlen?

Verständlich schreiben ist eine Wertschätzung gegenüber deinen Lesern. Damit zeigst du ihnen, dass sie dir wichtig sind und du dir für sie Mühe gibst. Weil ansprechende und leserfreundliche Texte die Innenausstattung deines Unternehmens sind, möchte ich dir fünf schnelle Tipps verraten, wie du verständlich schreiben kannst. Lass uns loslegen.

Der erste Tipp, den ich dir geben möchte, ist: Komm auf den Punkt. Verschone deine Leser mit langweiligem Geschwafel. Nichts lässt sie schneller wegklicken, als das Gefühl, Zeit zu verschwenden. Du kennst doch sicher auch Personen, die ihre Geschichten mit jedem noch so kleinen Detail ausschmücken. Dir fallen schon die Augen zu und du möchtest dich am liebsten schnell verkriechen. Doch während du in einem Gespräch nicht so einfach verschwinden kannst, klickt dein Leser weiter. Und weg ist er, die Chance ihn zu begeistern ist vergeben.

Schreib an einen Freund

Wenn du beim Schreiben eine bestimmte Person vor Augen hast, fällt es dir viel leichter. Du schreibst automatisch persönlicher und direkter, ohne Fremdwörter, ohne Fachchinesisch. Dadurch fällt es dich auch leichter, dich authentisch zu zeigen. Leser spüren, wenn du ehrlich und echt bist. Das spricht sie viel mehr an.

Und Action - Verben sind dein Ass im Ärmel

Wenn nichts passiert, langweilen wir uns. Aktionen machen das Leben doch erst richtig spannend. Wir wollen etwas tun, etwas erleben, etwas fühlen. Sätze mit Verben sind dynamischer und aktiver. Ein Beispiel?

Statt: „Solange du keine Änderung deiner Strategie vornimmst, erzielst du keine Erfolge.“

Besser so: „Solange du deine Strategie nicht änderst, erzielst du keine Erfolge.“

Klingt doch gleich viel ansprechender.

GESCHENK FÜR DICH:

Newsletter-Checkliste für einen entspannten Versand

Newsletter-Checkliste

So klickst du entspannt auf “senden”!

Aktiv schlägt Passiv

Beim Sprechen nutzen wir selten das Passiv, aber sobald wir schreiben, schleicht es sich ein. Vermeide Passiv, wann immer es geht. Denn das Passiv lässt deine Texte leblos wirken.

Du möchtest wieder ein Beispiel?

Statt: Du wirst von mir informiert, sobald es Neuigkeiten gibt.

Besser so: Ich informiere dich, sobald es Neuigkeiten gibt.

Aktiv lebt der Satz, während er passiv formuliert angestaubt und langweilig klingt.

Viele Hauptsätze, wenig Nebensätze, keine Schachtelsätze

Die meisten Schachtelsätze sind überflüssig wie ein Sandkasten in der Sahara. Sie kosten Zeit, weil der Leser sie selten auf Anhieb versteht.

Versuche pro Satz immer nur einen Gedanken unterzubringen! Je mehr Gedanken du in einen Satz packst, desto schlechter lesbar wird er. Ein langer Hauptsatz mit vielen untergeordneten Nebensätzen ist immer komplizierter.

Ein Beispiel?

Mein Angebot, in dem alle angesprochenen Punkte enthalten sind, so wie wir es in unserem Zoom-Gespräch vereinbart haben, findest du im Anhang als pdf-Datei.

Puh,… geht das nicht einfacher?

Doch, zum Beispiel so:

Mein Angebot schicke ich dir als pdf-Datei mit. Du findest darin alle Punkte, wie wir sie in unserem Zoom-Gespräch vereinbart haben.

Ja, so ist es verständlich. Also, lieber mehr Hauptsätze verwenden und Schachtelsätze unterteilen.

Kleiner Fun-Fact:
Wusstest du, dass es sogar einen Tag des Schachtelsatzes gibt? Es ist der 25. Februar. 😉

Mit diesen 5 Tipps werden deine Texte automatisch leserfreundlicher. Ein kleiner Zusatz-Tipp: Falls es deine Zeit zulässt, lass deinen Text über Nacht ruhen. Überarbeite ihn besser erst am nächsten Tag. Mit etwas Abstand fällt es dir leichter, sperrige Formulierung zu erkennen.

Verständlich schreiben ist Wertschätzung für deine Leser. Zeig ihnen, dass du für sie schreibst und sie dir wichtig sind. Du wirst sehen, das zahlt sich langfristig aus. Ich wünsche dir viel Erfolg.

 

Du suchst jemanden, der dir bei deinen Texten unter die Arme greift? Dann melde dich gerne bei mir und vereinbare ein Kennenlerngespräch!

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Petra Schuppert von petrasva

Hi, ich bin petra

Newsletter-Texterin und Spezialistin für E-Mail-Marketing.

Ich helfe Selbstständigen dabei, dauerhaft Kunden zu gewinnen und ihren Umsatz zu steigern.

Mit Hilfe von fesselnden Texten und dem geschickten Einsatz von E-Mail-Marketing wecken wir Kaufinteresse bei deinen Lesern.

Newsletter, die authentisch und auf Augenhöhe verkaufen sind mein Schwerpunkt. Dabei stehe ich dir gerne zur Seite.

So kann ich dir helfen

Pinterest Marketing Management

E-Mail-Marketing

Du möchtest mehr Kunden gewinnen und deinen Umsatz steigern? Du brauchst Hilfe bei der Technik? Von der Einrichtung deines E-Mail-Marketing Tools, der Erstellung von Formularen, Automationen und Landingpages bis zum regelmäßigen Newsletter-Versand stehe ich dir zur Seite.

E-Mail-Marketing und Landingpages

Kampagnen und Newslettter schreiben lassen

Newsletter schreiben stresst dich und kostet viel Zeit? Du weißt nicht wie und was du schreiben sollst? Ich schreibe  überzeugende Newsletter, Willkommensserien und Kampagnen für dich, damit deine Leser zu begeisterten Kunden werden und immer wieder kommen.