Wirksame Verkaufstexte schreiben

Wirksame Verkaufstexte schreiben – diese 13 Fehler können Kunden und Umsatz kosten

Landing Page, Newsletter, Social Media Beiträge – du schreibst ständig Verkaufstexte für dein Unternehmen. Texte, die deine Leser neugierig und aufmerksam machen sollen.

Doch damit sie ihren Job machen, nämlich Kunden und Umsätze generieren, müssen sie wirken. Wie das geht? Indem du diese 13 Fehler vermeidest, die dich Kunden und Umsatz kosten können.

Du sprichst alle gleichzeitig an und damit niemanden

Sprich einen Leser direkt an. Nicht mehrere Personen gleichzeitig! Nutze “du” oder “sie” statt “ihr”. Dein Leser fühlt sich wertgeschätzt, wenn du ihn direkt ansprichst. So hat er nicht das Gefühl, einer von vielen zu sein.

Relevante Inhalte wegkürzen

Du denkst dein Text ist zu lang und kürzt Inhalte weg? Lang heißt nicht schlecht. Lass bitte keine relevanten Inhalte weg, die für deine Leser interessant und wichtig sind. Besser einen längeren Text mit allen relevanten Inhalten als zu kurz und unvollständig. Wer keine langen Texte mag, kann deine Verkaufstexte immer noch überfliegen und nur die für ihn wichtigen Absätze lesen.

Du kennst die Sprache deiner Zielgruppe nicht

Hast du deine Zielgruppe ausgearbeitet und recherchiert? Alle Hausaufgaben gemacht? Dann hast du bestimmt Begriffe oder Sätze gefunden, die sie nutzt. Verwende diese Begriffe unbedingt in deinen Texten. Dadurch fühlen sich die Leser verstanden und du ziehst gleichzeitig die richtigen Menschen an, die du dir als Kunden wünschst.

GESCHENK FÜR DICH:

Newsletter-Checkliste für einen entspannten Versand

Newsletter-Checkliste

So klickst du entspannt auf “senden”!

In deinen Texten gibt es Adjektive wie Regen in Schottland

Adjektive sind wichtig, aber bitte nicht übertreiben. Setze sie sinnvoll und mit Bedacht ein. Und nicht übertreiben und alles supertoll, klasse und einzigartig darstellen 😉

Du verzichtest auf Aufzählungen

Aufzählungen sind simple, aber wichtige Elemente. Sie machen Verkaufstexte optisch leichter lesbar und dadurch schneller erfassbar. Kleiner Tipp: Teile deine Aufzählungen so ein, dass sie eine ungerade Anzahl ergeben. Ungerade Zahlen haben eine stärkere Wirkung.

Du sprichst nur von den Vorteilen deines Angebots

Dein Angebot hat sicher viele Vorteile, aber versteht der Kunde auch seinen Nutzen? Den Wert deines Angebots für ihn? Ein Leser oder potenzieller Kunde will immer eine Sache wissen: „Was habe ich davon?“ Diese Frage muss jeder deiner Verkaufstexte beantworten.

Rechtschreibung und Grammatik sind nicht so wichtig?

Ganz klar, Fehler passieren. Es ist nicht schlimm, wenn du in deinem Text mal einen Tippfehler hast oder ein Satzzeichen vergisst. Aber der Text sollte nicht voller Rechtschreib- und Grammatikfehler sein. Das wirkt unprofessionell und schreckt potenzielle Interessenten ab.

Du schreibst planlos drauf los

Du schreibst ohne Plan und Recherche? Damit machst du es dir selbst unnötig schwer. Glaubst du nicht? Wenn du dir vorher eine Struktur überlegst und deine Inhalte vorab recherchierst, fällt dir das Schreiben umso leichter. Du weißt dann nämlich schon, was du schreiben willst. Die Vorabarbeit ist meist aufwendiger als das Schreiben selbst, lohnt sich aber immer.

Schnell schreiben und veröffentlichen

Du schreibst deinen Text, liest nochmal kurz durch und klickst auf Veröffentlichen oder Senden? Keine gute Idee. Wenn du deinen Text geschrieben hast, leg ihn am besten zur Seite. Geh spazieren, schlaf eine Nacht darüber. Und erst dann überarbeitest du deinen Text. So fallen dir Fehler oder Ungereimtheiten viel leichter auf. Kleiner Tipp: Lies deinen Text laut vor, so fallen dir Stolperer noch schneller auf.

Emotionslos schreiben

Du schreibst lieber sachlich und neutral? Dann kann dein Text schnell langweilig wirken. Versuche emotional zu schreiben, Bilder in die Köpfe deiner Leser zu zaubern. Nutze Powerwörter, Metaphern oder Vergleiche. So wird dein Text lebendiger und spannender.

Mit Zwischen-Überschriften sparen

Du sparst mit Zwischen-Überschiften? Sie geben deinem Leser eine Orientierung und deinem Text Struktur. Sie sind der rote Faden im Text – setze Zwischen-Überschriften geschickt ein.

Mit Formatierungen sparsam umgehen

Produzierst du Textwüsten? Das will niemand lesen. Mit geschickter Formatierung machst du deinem Leser das Lesen angenehmer. Damit dein Text übersichtlicher wird, nutze Markierungen, Fett-Schrift, farbige Akzente und Absätze. Dein Leser wird es dir danken.

Wenn du diese 13 Fehler vermeidest, werden deine Verkaufstexte garantiert besser ankommen und deine Leser begeistern. Und wie immer gilt natürlich: „Übung macht den Meister“. Lass deine Texte strahlen und begeistern.

Du hättest gerne regelmäßig neue Tipps und Inspirationen? Dann trage dich hier gerne für 0 Euro ein.

Und falls du Hilfe bei deinen Verkaufstexten brauchst, melde dich gerne bei mir und vereinbare ein unverbindliches Kennenlerngespräch.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Petra Schuppert von petrasva

Hi, ich bin petra

Newsletter-Texterin und Spezialistin für E-Mail-Marketing.

Ich helfe Selbstständigen dabei, dauerhaft Kunden zu gewinnen und ihren Umsatz zu steigern.

Mit Hilfe von fesselnden Texten und dem geschickten Einsatz von E-Mail-Marketing wecken wir Kaufinteresse bei deinen Lesern.

Newsletter, die authentisch und auf Augenhöhe verkaufen sind mein Schwerpunkt. Dabei stehe ich dir gerne zur Seite.

So kann ich dir helfen

Pinterest Marketing Management

E-Mail-Marketing

Du möchtest mehr Kunden gewinnen und deinen Umsatz steigern? Du brauchst Hilfe bei der Technik? Von der Einrichtung deines E-Mail-Marketing Tools, der Erstellung von Formularen, Automationen und Landingpages bis zum regelmäßigen Newsletter-Versand stehe ich dir zur Seite.

E-Mail-Marketing und Landingpages

Kampagnen und Newslettter schreiben lassen

Newsletter schreiben stresst dich und kostet viel Zeit? Du weißt nicht wie und was du schreiben sollst? Ich schreibe  überzeugende Newsletter, Willkommensserien und Kampagnen für dich, damit deine Leser zu begeisterten Kunden werden und immer wieder kommen.