So gelingt die Zusammenarbeit mit einer virtuellen Assistentin

So gelingt die Zusammenarbeit mit einer virtuellen Assistentin

Möchtest du gerne mit einer virtuellen Assistentin arbeiten? Du weißt aber nicht genau, was bei der Zusammenarbeit alles zu beachten ist? Wie du Aufgaben am besten weitergeben kannst?

Gerade am Anfang ist es wichtig, einige Dinge zu beachten, um einen guten Start zu haben. Hier kommen ein paar Tipps, damit deine VA eine perfekte Unterstützung wird.

Das Briefing

Nachdem du dir überlegt hast, welche Arbeiten du abgeben möchtest, erstelle eine möglichst detaillierte Dokumentation der Aufgaben. Vergiss nicht, auch einzelne Arbeitsschritte, die für dich selbstverständlich sind, zu notieren. Je genauer deine Auflistung ist, desto schneller und besser kann sich deine virtuelle Assistentin einarbeiten. Wenn dir schreiben nicht liegt, kannst du selbstverständlich auch eine Dokumentation per Video machen. Ein einfaches Video mit dem Smartphone reicht vollkommen aus.

Die Einarbeitungs-Phase

Wie stellst du dir die gemeinsame Arbeit vor? Hast du bestimmte Vorgehensweisen und was ist dir besonders wichtig? Sag deiner VA ganz genau, was du von ihr erwartest, denn nur so ist gewährleistet, dass die Aufgaben auch nach deinen Vorstellungen bearbeitet werden. Und vor allem, weiß deine VA dann auch ganz genau, was sie wie erledigen muss. Schließlich wollt ihr beide von Anfang an eine Vertrauensbasis schaffen. Nimm dir also unbedingt Zeit für die Einarbeitung, denn nur so ist eine effektive Unterstützung und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit einer virtuellen Assistentin möglich.

Die Zusammenarbeit

Eine gute Kommunikation bildet das Fundament eurer Zusammenarbeit. Tausche dich regelmäßig mit deiner VA aus, zum Beispiel bei einem Video-Meeting per Zoom oder Skype. So kannst du dich über den Fortschritt deiner Aufgaben informieren und ihr könnt eventuell Aufgaben anpassen.

Rückmeldung

Gib regelmäßig eine Rückmeldung. Deine VA freut sich über Lob genauso wie über Tipps, wie sie Dinge besser machen kann. Konstruktive Kritik kann ihr helfen, Abläufe zu optimieren und sich weiterzuentwickeln. Und auch deine VA hat sicher ein paar Tipps für dich, wie Abläufe effizienter gestaltet werden können. Und bitte vergiss nicht, deiner VA eine Bewertung zu schreiben. Jede virtuelle Assistentin ist froh über eine Bewertung, die sie auf ihre Website oder auf ihrer Facebook Seite veröffentlichen kann.

Ich hoffe, diese Tipps helfen dir bei einer erfolgreichen Zusammenarbeit mit einer virtuellen Assistentin. Möchtest du gerne wissen, welche Vorteile eine VA für dich hat? Dann lies hier weiter.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Petra, deine virtuelle Assistentin für Pinterest, LinkedIn und E-Mail-Marketing

Hey, ich bin Petra

Als virtuelle Assistentin für Pinterest, LinkedIn und E-Mail-Marketing helfe ich dir, mehr Zeit, Sichtbarkeit und Reichweite zu erhalten.

So kann ich dir helfen

Mein Angebot für dein Pinterest Management

Pinterest Management

Du möchtest Pinterest als Booster für deine Sichtbarkeit einsetzen und mehr Besucher auf deine Website ziehen? Ich übernehme gerne die Betreuung deines Accounts.

Mein Angebot für dein LinkedIn Management

LinkedIn Management

Du möchtest dir ein Netzwerk mit LinkedIn aufbauen. Aktiv sein, damit deine Zielgruppe dich als Experten wahrnimmt? Dabei helfe ich dir gerne.

Mein Angebot für dein E-Mail-Marketing

E-Mail-Marketing

Du möchtest, dass dein Newsletter regelmäßig verschickt wird, dein Freebie beim Empfänger ankommt und Automationen eingerichtet werden? Ich unterstütze dich dabei.